In Baden-Württemberg gilt ab dem 12.01.2022 die Corona-Verordnung in der Alarmstufe II mit den folgenden Regelungen:

  • Sport-/Wettkampfbetrieb in geschlossenen Räumen: 2G+ Regelung. Zusätzlich zum Impf- oder Genesenennachweis ist ein aktueller Antigen-Schnell- oder PCR-Test erforderlich.
  • Sport-/Wettkampfbetrieb im Freien: 2G Regelung. Impf- oder Genesenennachweis ist ausreichend.
  • Zuschauer in geschlossenen Räumen und im Freien: 2G+ Regelung. Zusätzlich zum Impf- oder Genesenennachweis ist ein aktueller Antigen-Schnell- oder PCR-Test erforderlich. Zudem darf die Zuschauerkapazität maximal 50 % der verfügbaren Kapazität nicht überschreiten, die Obergrenze liegt bei 500 Zuschauern.
  • Ausnahme: Für folgende Personen gilt weiterhin die 2G Regel:
    • Personen die eine Booster-Impfung erhalten haben.
    • Geimpfte mit abgeschlossener Grundimmunisierung, wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als 3 Monate vergangen sind.
    • Genesene, deren Infektion nachweislich max. 3 Monate zurück liegt.
    • Die Ausnahmen für Kinder und Jugendliche sowie weitere Personengruppen findet ihr in unserem Hygienekonzept.
  • Übungsleiter*innen: Für beschäftigte Personen, die nicht-immunisiert im Sinne von § 5 Absatz 1 Satz 1 CoronaVO sind, ist unbeschadet ihres Beschäftigungsumfangs in allen Stufen für die Teilnahme am Trainings- und Wettkampfbetrieb ein Antigen-Schnelltest ausreichend. Zu den beschäftigten Personen zählen alle Übungsleiter, die eine Übungsleitervereinbarung mit dem MTV vorweisen können. Für jeden Präsenztag ist ein aktueller Testnachweis erforderlich. Für Ehrenamtliche gilt die 2G Regelung.

Das ausführliche Hygienekonzept mit allen Regelungen, Ausnahmen sowie Informationen zu den Nachweisen findet ihr in unserem Hygienekonzept.